Gastro-Tipps: Foodtrucks in der Region

Hier rollt leckeres Essen an: Hier erfahrt ihr, wie vielfältig die Foodtrucks sind, die ganz in eurer Nähe parkieren. Zudem findet ihr Streetfood-Events – lasst es euch schmecken!

 

De Palma


Die gelernte Köchin Stefania de Palma hat sich, nach reichlich Er­fahrung in der Gastro-Szene, einen Traum erfüllt und kurzerhand einen schicken «Piaggio Ape» zum Foodtruck umfunktioniert. Damit tourt sie durch die Gegend und verwöhnt die Leute mit vielseitigen Gerichten aus aller Welt. Wer will, dass de Palma auch mal für eine gemütliche Runde oder ein Geschäftsessen vorbeikurvt, bucht ein Catering bei ihr.

Lunch und Caterings auf Anfrage

Desi Food


Bei «Desi Food», was «Essen aus dem eigenen Land» bedeutet, ist der Name Programm: Gekocht wird nach vegetarischen und veganen Rezepten aus Indien, die Rohstoffe stammen aus der Schweiz. Hinter dem Konzept steht Fauzia, die früher in der IT-Branche tätig war. Heute schwingt sie mit ihrem Team die Koch­löffel, ob fürs «Zmittag» oder private Events. So fährt sie mit ihrem silbernen «Airstream Safari» am Berner «Streetfood-Festival» vor.

Verschiedene Standorte im Raum Bern, jeweils mittags

Rebel’s Smoothiebar


Vegan, biologisch und roh – so lässt sich das Angebot von Lea und Jeanne zusammenfassen. Die rebellischen Schwestern stellen vitamin- und nährstoffreiche Smoothies, Säfte und diverse Rohkost-Leckereien aus lokalen Zutaten her. Bekannt als Smoothie-Bar in Thun, fährt ihr knallblauer Foodtruck nun von Food­festivals zu privaten Anlässen oder Musik- und Strassenfesten, zum Beispiel diesen Sommer ans «Buskers» in Bern (10.–12. August).

Für Caterings und an verschiedenen Festivals

The Lunchbox


Was tun, wenn Zeit und Budget knapp sind und man trotzdem nicht auf schmackhaftes Essen verzichten will? Genau, bei «The Lunchbox» vorbeigehen. Ganz getreu dem Motto «Eat`n`Roll» ziehen Nando Portmann, Oktay Kureyshi und Samuel Sager mit ihren zwei Food­trucks durch die Berner Quartiere und an private Anlässe. Cevapcici und Burritos überzeugen die unzähligen Leute, die täglich Schlange stehen. Ä Guetä!

Mo.–Fr. verschiedene Standorte in Bern