Titelfotoshooting: Schwarz-Weiss in Farbe

Inszenierung auf ganzer Linie am Titelfotoshooting: Von Betonecken, die den Fotografen necken, kantigen Beauty-Gesichtern, Topshots Runde um Runde, schwarzem Make-up – und weissen Socken …

Freie Sicht auf Beton – das beschreibt unsere Fotoshooting-Location im Berner Tiefenau-Quartier punktgenau. Die Kirche mit expressionistischer Formsprache bot mit ihrer schwarzgrauweissen Palette exakt jene heiss ersehnte Kulisse, die wir für unsere «Black & White»-Modestrecke gesucht haben. Bei unserer aufwändigen Recherche stiessen wir auf die Heiligkreuzkirche, die uns mit ihren Ecken und Kanten rundweg begeisterte. Doch: Dort fotografieren, darf man das überhaupt? Nach einem kurzen Telefonat mit dem Verantwortlichen war klar: Man darf! Und wie! Man kann seine Klischee-Vorstellungen nicht oft genug bunt übermalen – die Welt ist eben nicht schwarz und weiss… unser Foto-Set an diesem Tag schon.

Kaum mit Sack und Profi-Pack eingetrudelt, zirkelte Fotograf Pascal Triponez umher, um die besten Winkel für die Aufnahmen auszuwählen. An Möglichkeiten mangelte es gewiss nicht: Auf  Stufen, vor Betonwänden und zwischen Mauern sahen wir sie schon lebhaft vor uns, die Models in betörenden Posen… Ein beflügelndes Gefühl, sich im ganzen Kirchengebäude breitmachen zu dürfen, ohne anzuecken! Wenn Not am Strom war oder die Kaffeemaschine eine komische Brühe ausspuckte, eilte der Hausmeister herbei. Er zeigte versteckte Steckdosen, zog selbst Verlängerungskabel und brachte der Kaffeemaschine Manieren bei.

Kante zeigen: Der Berner Make-up-Artist Philipp Keusen setzt bei Model Jade «gekinnte» Akzente in Weiss.

 

Schöner scheiteln: Martina Brunner, die mit Philipp Keusen die Visagistenschule «Blend Academy» gegründet hat, konzentriert bei der «Kopfarbeit».

Muster an Muster: Luxuriöse Kreationen von «Mourjjan», dem Modelabel aus Zürich, warten auf ihre seidige Showeinlage.

 

Während Pascal mit seinem Assistenten Torsten Maas die Sets einrichtete und Licht und Schatten (… um diesen waren wir bei 30 Grad Sommerhitze sowas von froh!) bändigte, öffneten Martina Brunner und Philipp Keusen im unteren Stock ihre Farbtiegel und fächerten ihr Pinselarsenal aus. Die Make-up-Artisten und Gründer der Visagistenschule «Blend Academy» kreierten ein Make-up, das so weit weg von «nude» ist wie der Kreis vom Dreieck. Bei Model Jade – gerade mit dem Zug aus Paris angerauscht – zog Philipp weisse, akkurate Linien. Martina setzte den mit tiefschwarzer Farbe getränkten Pinsel bei Model Nataljas Scheitel an. Für jeden der sechs Looks zogen die Make-up-Artisten die Linien gekonnt weiter über Wangen und Kinn, sodass sie sich nach und nach zum herausstechenden Gesamtkunstwerk formierten.

 

Ausgeruht und ausgerüstet: Inspector Gadget? Pascal Triponez! Der Fotograf aus Bern ist

gedanklich schon beim nächsten Set …

 

In die seidigen, geometrisch gemusterten Roben vom Zürcher Label «Mourjjan» gehüllt, begann das Kontrastspiel, das Pascal kunstvoll einfing. Jade und Natalja, die übrigens eine Zwillingsschwester hat, zeigten sanfte Bewegungen und starke Ausdrücke – im Duett anziehende Gegensätze. Gemeinsamkeiten entdeckten die Models, als sie in den Pausen plauderten: Beide stammen aus Winterthur und ihre Freunde heissen beide Burak! So viel Zufall haut einen aus den Socken – könnte man meinen. Nicht so Natalja: Sie behielt ihre wärmenden weissen Sportsocken an, wenn sie gerade nicht elegant vor der Kamera posierte…

 

Filmen, wie Fotos entstehen: Neugierig linst das Team von MIS MAGAZIN durch die

Kamera – und sieht sie schon vor sich, die Mode­strecke (S. 20).

Einer hinter dem anderen: So sieht es aus, wenn alle auf ein Ziel hinarbeiten: Perfektion.

BLENDend aufgelegt: Martina und Philipp teilen nicht nur ihre Leidenschaft für Make-up, sondern auch die Freude, an ihrer neuen «Blend Academy» junge Talente auszubilden.

Architekt der Ästhetik: Make-up-Artist Philipp Keusen, ursprünglich in der Architekturbranche

zuhause, verwandelt Jade auf ganzer Linie…

Pausieren vor der nächsten Pose: Die Models unterhielten sich in der Kirche,

der Kulisse des Fotoshoothings, über Gott und die (Mode-)Welt.

Völlig von den Socken: Model Natalja Neumeister hält sich mit weissen Socken warm für ihren Einsatz vor der Kamera.

 

Nach vielen Stunden, verschiedensten Einstellungen und unzähligen Lachern war klar: Betont minimalistisch ist bei unserem Titelfotoshooting so ziemlich alles – ausser dem Engagement des gesamten Kreativ-Teams!

 

 

Mode: Mourjjan
Fotograf: Pascal Triponez
Hair&Makeup: BLEND Academy – Philipp Keusen / Martina Brunner
Assistenz Foto : Torsten Maas
Model : Jade E. (Scout Model Agency)
Model: Natalja N. (Option Model Agency)