«Menzberg mit Weitsicht»: Vom Nebel abgenabelt

Was Gettnau mit den «Rolling Stones» zu tun, warum man sich auf dem Menzberg fühlt wie auf Sylt und wie Grau das Gemüt nicht trübt.

Wisst ihr, wofür die Abkürzung «m ü. N.» steht? Ihr haltet das für einen Tippfehler? Weit gefehlt! Sie be­deutet «Meter über Nebel», das habe ich bei meiner Wanderung auf dem Menzberg inoffiziell beschlossen. Eines nicht ganz so sonnigen Morgens habe ich mich zusammen mit Nina Frauenknecht auf den Weg ins höchste Dorf des Napfgebiets gemacht. Strandkörbe erwarteten uns, in die man sich nicht im Bikini, sondern mit Bomberjacke hineinkuschelt: Sie liegen am Nebelmeer.

Ab ins Körbchen! Wenn uns schon das 360°-Panorama ver­wehrt bleibt, geben wir uns der einträch­tigen Strand­korb-Romantik hin. Sieben solche Sylter Originale bieten gemütswärm- ende Seh- und Hörer­lebnisse.

 

 

Auf der Zugfahrt via Langenthal rollt die Durchsage die letzte Schläfrigkeit aus meinen ­Knochen: ­Gettnau! Ich habe mich verhört und mime den Mick, indem ich bis nach Menznau lauthals trällere: I can’t get no, oh, no, I can’t get no … Lachen, die wohl schönste Art, Muskeln aufzuwärmen. Der bevorstehende Rundweg verheisst «Satisfaction», was Bewegung in der Natur anbelangt: Wir stiefeln die Strecke entlang der aussichtsreichen Strandkörbe – und wandeln in einer Grauzone, denn das Wetter macht mehr auf Nebel als auf Meer.

Menzberg mit Es-geht-so-Weitsicht: Unten Weiss und oben Grau, geht es auf zum ersten Strandkorb – mit Tee und Gebäck im Gepäck.

 

Der Vorteil ist, dass die Sitzhäuschen von Kirschrot bis Dottergelb uns schon von Weitem ­entgegenleuchten. Beim Rasten berieseln uns sagenhafte Dorfanekdoten ab Tonband, untermalt von heimeligen Klängen wie dem Lied «Honig und Chrüter». Letztere können wir nach drei Stunden Strand(korb)­hopping gut vertragen: Heiss, in der Teetasse. Das Neunmal­kluge an einem Kürzel, das keiner kennt, ist übrigens, dass man es beliebig umdeuten kann: N steht für Nachmachen!

 

Mit den Bahn nach Menznau, weiter mit dem Postauto auf den Menzberg. Der Rundweg dauert ca. 3 Stunden und ist bis April 2019 geöffnet.