Festival-Highlights im Amphitheater von Avenches

Hört, hört, hört! An den drei Sommer-Festivals «Avenches Opéra», «Rock Oz’ Arènes» und «Avenches Tattoo» verschaffen sich Gladiatoren des Tons im geschichtsträchtigen Amphitheater von Avenches Gehör.

 

Die Bedeutung des «Aventicum», wie einst die Hauptstadt des römischen Helvetiens hiess, strahlt national aus. Ebenso wie die Künstlerinnen und Künstler, die in dieser historischen Stätte zu Instrumenten greifen oder ihre Stimmbänder vibrieren lassen.

 

 

 

«Avenches Opéra», 21./22. und 28./29. Juni 2019: Aida, Nabucco, Carmen, La Traviata – das neue Festivalprogramm liest sich wie eine Bestenliste der berühmtesten Opern. (Foto: Andre Guex)

 

Am Ufer des Murtensees ertönen während des Festivals «Avenches Opéra» legendäre Stücke wie Nabucco, Carmen oder La Traviata in einer musikalisch-lyrischen Wucht, die das härteste Gladiatoren-Herz schmelzen lässt. Sie schleifen nicht ihre Schwerter, sondern stimmen ihre Saiten: Wochen später bringen Stars wie Scorpions, Wardruna oder Christophe Maé am «Rock Oz’ Arènes» die geschichtsträchtigen Steinquader zum Beben!

 

 

«Rock Oz’ Arènes», 14. bis 18. August 2019: Musikgrössen aus Rock, Blues,

Pop oder Elektro fluten die antike Arena mit akustischen Wellen. (Foto: François Melillo)

 

Zum Zapfenstreich trommelt schliesslich das Militärmusik-Festival «Avenches Tattoo» (5. bis 7. September 2019) mit fast 500 Musizierenden aus ganz Europa. Eines haben die diesjährigen Ehrengäste aus dem schottischen Edinburgh mit den Römern von einst gemeinsam: Sie treten in Kilts in die Arena. Wem es ob derlei vielen Musikstilen im Kopf dudelt, der lässt seinen Besuch im charmanten Städtchen Avenches im römischen Museum aussummen …

Mit der Bahn nach Avenches

 


 

Dieser Beitrag ist in Zusammenarbeit mit BLS entstanden.