Gönner-Anlass 2019: Ein inspirierender Abend. Merci euch allen!

Schon lange hatten wir die Idee, unsere ehemaligen Cover-Persönlichkeiten einzuladen – und nun, bei unserem ersten «Gönner-Anlass», konnten wir die Idee umsetzen und sogar ausbauen …

Zahlreiche Fans haben uns 2019 finanziell und tatkräftig unterstützt – dafür wollten wir uns mit einem aussergewöhnlichen Anlass à la MIS MAGAZIN bedanken. Am Donnerstag, 24. Oktober, haben wir mit über 130 Personen im Burgerratssal des neu renovierten Casinos Bern gefeiert. Gönner, Partner und Kreative belebten den Abend, bekannte Gesichter tauchten inmitten der Gäste auf und «outeten» sich als ehemalige Coverstars:

Mit dem «fabelhaften» Cover verliehen wir der Kreativität von

Schmuckdesignerin Yvonne Schediwy Ausdruck.

Liveauftritt von «The two Romans»

Nach unserer kurzen Ansprache gings auch schon actionreich los mit der Thuner Band «The two Romans» – der Frontsänger Samuele Zanella zierte im Sommer 2016 das MIS-MAGAZIN-Cover. Dass sich die Brüder Samuele und Mattia blind verstehen, merkte das Publikum schnell: Die beiden beeindruckten nicht nur mit coolem Sound und Gesang, sondern auch mit ihrer guten Laune – die durch und durch ansteckend war!

 

 

Netzwerken …

 

Nach diesem phänomenalen Start in den Abend schmecken die feinen Häppchen – kreiert nach der Rezeptur von Ivo Adam – noch besser. Hier ein anregendes Gespräch, da ein Gesicht, das man lange nicht gesehen hatte, dort ein Selfie und ein ausgelassenes Lachen … der Abend verging wie im Fluge.

Die Geschichten danach …

Weiter gings auf der Bühne mit Talks. Chefredaktorin Daniela Dambach brillierte als Moderatorin ebenso wie sonst mit ihrer kreativen Schreibe und war in ihrem Seidenkleid von den Schweizer Modedesignern «Mourjjan» (sie waren auch unter den Gästen!) nicht zu übersehen.

Parcours-Pionier Roger Widmer und Schmuckdesignerin Yvonne Schediwy plauderten im Interview aus dem Nähkästchen und erzählten amüsante Anekdoten über die Zeit nach der Erscheinung ihres MIS-MAGAZIN-Covers – einige davon ereigneten sich zwei Jahre später! Besonders zum Lachen brachte Roger das Publikum mit seiner Geschichte über seine ältere Nachbarin, die fand, er sähe «in echt» aber schon nicht ganz so gut aus wie auf dem Titel.

 

Herzlich und wahnsinnig authentisch erzählte auch Yvonne von zahlreichen aussergewöhnlichen Ereignissen, die dank MIS MAGAZIN passiert sind. So schaute eine Dame, gerührt von der Titelstory, im Atelier in der Thuner Altstadt vorbei, schenkte Yvonne ein Schmuckstück und meinte, sie wisse sicherlich etwas Besseres damit anzufangen. Solche Geschichten hören wir noch und nöcher. Für uns sind sie die schönsten Geschenke – denn wir wollen was bewegen!

 

Dreamteam-Auftritt: Nils Burri und Nina Burri

 

Obwohl Nina Burri ihr Gesicht zu Beginn mit einer Maske bedeckte, wussten eingefleischte Fans sofort: das ist sie! Zusammen mit Sänger und Gitarrist Nils Burri performte Nina sensationell und so manchem Gesicht im Publikum sah man an, was es dachte … Auahh! Doch die Schlangenfrau ist Vollprofi: Sie wärmte sich vorab auf und trainiert täglich bis zu 5 Stunden, damit alles so geschmeidig und leicht aussieht.

Zur Überraschung der Zuschauerinnen und Zuschauer wechselte Nina Burri während der Performance auf der Bühne ihr komplettes Kostüm. Plötzlich in Rot vollzog sie «Verrenkungen», welche die Gäste gebannt verfolgten und zum Teil per Handy festhielten – denn die Moves später zuhause vorzuführen, könnte böse enden…  😉

 

Nina Burri: Splitterfasernackt auf dem Cover von MIS MAGAZIN

Sofort nach ihrem Auftritt war Nina Burri für ein Interview zu haben und schilderte, wie es für sie war, ganz in Gold und splitterfasernackt im Fotostudio vor Nadines Strubs Linse zu performen. Schmunzelnd erzählte sie, dass ihr kurz die Geschichte des in Gold getauchten Bond-Girls durch den Kopf ging – diese bewahrheitete sich aber schlussendlich nicht, wie der heutige Abend bewies! 😉

 

 

Der krönende Abschluss: Eric Blum

Zum Schluss des Abends enthüllte Maja Halle, Gründerin und Leiterin von MIS MAGAZIN, zusammen mit Nina Burri das Cover der neuen Ausgabe! Chefredaktorin Daniela heizte dem Publikum ordentlich ein und forderte einen herzhaften Trommelwirbel – dieser wurde, Widrigkeiten wie hohen Absätzen zum Trotz, lautstark umgesetzt.

 

 

Mit Nils Burri den wunderschönen und oftmals sehr emotionalen Abend ausklingen zulassen, war perfekt – und das Feedback von allen Seiten eindeutig: Fortsetzung dringend erwünscht!

 

 

Herzlichst, euer Redaktionsteam