Flitzige Ausflugstipps: Die schönsten Pisten des Landes erfahren

Ist der Schneeteppich ausgerollt, haben Kurvenkünstler auf diesen Pisten ihren schwungvollen Auftritt. Ob beim Skirennen, Nachtschlitteln oder «Freeriden» – auf diesen Ausflugstipps führen alle Wege ins Wintervergnügen.

 

 

Pures Puderparadies: Lauchernalp

Beläge wachsen, fertig, los! Für Ski- und Snowboardliebhaber kann das Summen der Lifte bei der ersten Bergfahrt gar nicht früh genug ertönen, schliesslich gibt es auf der Lauchernalp zahlreiche Highlights zu befahren: Auf 55 schneereichen Kilometern erstrecken sich die blauen bis schwarzen Pisten und das beliebte Freeride-Gelände des Walliser Skigebiets. Mit der im Winter 2017/18 neu eröffneten 6er-Sesselbahn Lauchernalp-Stafel erreicht man das Schneeparadies noch schneller und komfortabler. Am liebsten würde man sich jeden Tag im Glitzerschnee vergnügen – besonders aber donnerstags und samstags: Jeden ­Donnerstag fahren Frauen am «Ladies Day» nämlich zu vergünstigten Preisen, während Kinder samstags gratis über die Pisten patschen.

 

 

 

Mit dem «RegioExpress Lötschberger» bis Goppenstein, anschliessend weiter mit dem Postauto bis «Wiler (Lötschen), Talstation».

Tipp: Mit dem «Snow’n’Rail»-Kombi profitiert man von 20 % Ermässigung auf die Fahrt mit dem ÖV nach Wiler und zurück sowie einem ermässigten Eintages-Skipass für die ganze Region Laucheralp/Lötschental .

 

Sörenberg: Skispass für Kleine und Könner

Im Skigebiet Sörenberg kommen nicht nur die Knirpse auf ihre Kosten: Während sie im neu gestalteten Kinderland erste Bogen schneiden, entschweben kurvensicherere Skiadler dank der Liftverbindung Dorf-Rothorn auf direktem Weg in den Wintersport-Himmel. Auf dem «höchsten Luzerner» wartet neben Pistenglück auch die einmalige Aussicht auf das Dreigestirn Eiger, Mönch und Jungfrau. So ertönen im Dorf und auf der Rothorn-Spitze gleichermassen beschwingte Jubelschreie, gefolgt vom «Wusch-sch» der flotten Kufenschwünge.

 

 

Mit der Bahn nach Schüpfheim und weiter mit dem Bus bis «Sörenberg, Post» oder «Sörenberg, Rothornbahn», anschliessend kurzer Fussweg zur Gondelstation Rossweid bzw. zur Talstation des Brienzer Rothorns.

Tipp: Mit dem «Snow’n’Rail»-Kombi profitiert man von 20 % Ermässigung auf die Fahrt mit dem ÖV nach Sörenberg und zurück sowie einem ermässigten Ein- oder Zweitages-Skipass für die ganze Region Sörenberg.

 

Rosswald: 360° Wintergenuss
Kaum setzt man den ersten Skischuh aus der Gondel, ist man von Rosswald rundum begeistert – wortwörtlich, denn am 360°-Panorama über die Walliser Bergwelt sieht man sich kaum satt. So dreht man sich auf dem natürlichen Plateau hoch über Brig am liebsten zwei-, drei- oder viermal um die eigene Achse. Im kleinen, feinen Skigebiet läuft (und kurvt) man nicht selten den gleichen vergnügten Gesichtern über den Weg – zum Beispiel beim Fondue im Bergrestaurant oder an Events wie der «Shownacht» und dem Skirennen. Dabei fühlt man sich genauso wohl wie im Kreis von engen Freunden.
 

 

Adelboden: Auf Vogellisis (Schlittel-)Spuren
«Wenn ig nume wüsst wo ds Vogellisi wär … » – na, im Schlittelpark von Adelboden natürlich! Auf fünf Schlittelpisten schlängeln man sich mal rasant, mal gemütlich entlang der Tschentenalp Richtung Tal. Während Romantiker beim Nachtschlitteln unter funkelndem Sternenhimmel vor lauter Staunen fast das Steuern vergessen, bringen tempo­reiche Abfahrten auf Airboards Gipfel­stürmer zum Jauchzen. Bei einer verdienten Verschnaufpause auf der Terrasse des Bergrestaurants mit Blick auf den Wildstrubel summt man vor Seligkeit: «Ds Oberland, ja ds Oberland, ds Bärner Oberland isch schö-ö-ön!»

 

 

Mit dem «RegioExpress Lötschberger» bis nach Frutigen und mit dem Bus (AFA) weiter bis nach Adelboden.

Hinweis: Die Schlittelpisten sind vom 21.  Dezember 2019 bis am 22. März 2020 geöffnet. Das Nachtschlitteln findet vom 28.  Dezember 2019 bis am 4.  Januar 2020 und vom 25.  Januar bis 7.  März 2020 statt (jeweils Mi. und Sa., 18 bis 21 Uhr).

 

 

Weitere Ausflugstipps im Berner Oberland

 

Tropenhaus Frutigen:
Frostige Temperaturen mit tropischen tauschen auf einer Entdeckungsreise durch den Tropengarten.

Engstligenalp:
Beim Snowtubing auf einem Gummiring durch die Schneekanäle auf die Tube drücken und anschliessend im Fondue-Iglu entschleunigen.

Blausee:
Gourmet-Gänge geniessen und Kraft tanken beim Spaziergang um den gefrorenen See oder im SPA-Bereich.

 

Diese und weitere Wintererlebnisse findet ihr im Ausflugsplaner.  Lasst euch hier für euren nächsten Ausflug inspirieren, kauft das Ticket für die ÖV-Anreise sowie diverse Ausflugsangebote direkt online und profitiert von ausgewählten Sparangeboten.

 


 

 

Dieser Beitrag ist in Zusammenarbeit mit BLS entstanden.