Tolle Knolle: Vegane Randentarte

Aus den Knollen, die jetzt alle wollen, kitzelt Foodbloggerin Lara Zaugg die Süsse heraus. Ihre Randentarte ist schlicht: anbe(e)tungswürdig ...

Die Knolle, auch «Rote Beete» genannt, kann mehr als erdig schmecken: Foodbloggerin und Vegan-Pionierin Lara Zaugg mit Berner Wurzeln bringt die violetten Rübe in einer süssen Variante auf den Desserttisch. So schamlos lecker, sodass sogar die Zunge errötet … !

 

 Zutaten

 

Für den Boden:

130 g gemahlene Mandeln, 5 Medjool-Datteln,

ó TL Zimt, 1 TL Kokosöl, eine Prise Salz

Für die Hauptmasse:

300 g gekochte, geschälte Randen, 200 g Kokosmilch (vollfett),

50 g Cashews

(über Nacht im Wasser eingelegt), 6 EL Kokosöl,

100 ml Ahornsirup, 2 EL Mandelmus, eine Bio-Orangenzeste,

getrocknete Rosenblüten oder Dekoration nach Wahl

 

Zubereitung

 

Für den Boden alle Zutaten im Mixer vermengen und am Boden

einer Springform (Ø 20 cm) andrücken. Für die Hauptmasse alle

Zutaten im Mixer auf stärkster Stufe mixen, bis eine gleichmässige

Konsistenz entsteht. Diese Masse über dem Boden verteilen.

Die Torte für mindestens 6 Stunden oder über Nacht einfrieren.

Aus dem Tiefkühler nehmen, ca. 30 Minuten im Kühlschrank

auftauen lassen, mit Rosenblüten garnieren und geniessen.

Weitere vegane Rezeptideen:

vanillacrunnch.com

Kommentar schreiben

Kommentare: 0